Vögel in Deutschland

Seit 1800 sind in Deutschland 545 Vögel nachgewiesen worden. Aktuell brüten 250 Arten in Deutschland. Davon sind 152 Brutvogelarten weit verbreitet. 75 Arten brüten in bestimmten Regionen, wie zum Beispiele der Norddeutschen Tiefebene.  Und 23 kommen nur an lokal sehr begrenzten Orten vor. Das ist zum Beispiel der Lummenfelsen von Helgoland. Nur dort brüten zu tausenden Trottellummen und Dreizehenmöwen. Als Neozoen, nicht heimische Arten, brüten zurzeit 9 Spezies in Deutschland. 

Der Auflistung der Vögel in Deutschland auf dieser Webseite bezieht sich weitgehend auf die Zusammenstellung von Barthel und Krüger (2018) und auf Gedeon et al 2014. 


Quellen

  • Barthel PH, Krüger T (2018) Artenliste der Vögel Deutschlands. Vogelwarte 56, S. 171 - 203
  • Bauer, Hans-Günter; Bezzel, Einhard; Fiedler, Wolfgang (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas. Aula-Verlag, Wiesbaden
  • Gedeon K, Grüneberg C, Mitschke A, Sudfeldt C, Eikhorst W, Fischer S, Flade M, Frick S, Geiersberger I, Koop B, Kramer M, Krüger T, Roth N, Ryslavy T, Stübing S, Sudmann SR, Steffens R, Vökler F & Witt K (2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten. Stiftung Vogelmonitoring Deutschland und Dachverband Deutscher Avifaunisten, Münster.
  • Gill F & Donsker D (Hrsg) (2018): IOC World Bird List (v 8.2). https://www.worldbirdnames.org (abgerufen am 21. Dezember 2019).