Grassänger (Locustellidae)

Start->Sperlingsvögel

Rohrschwirl (Locustella luscinioides)
Rohrschwirl (Locustella luscinioides)
Karte zur Verbreitung der Familie der Grassänger (Locustellidae)
Verbreitung

Die Familie der Grassänger fasst 62 Arten in 11 Gattungen zusammen. Es sind Vögel, die in Europa, Asien, Australien und Neuseeland brüten. Grassänger sind unauffällige Vögel, mit meist braunen Farbtönen im Gefieder. Sie verstecken sich im Dickicht der Vegetation und fallen eher durch ihren eindringlichen Gesang auf. Feldschwirl, Rohrschwirl und Schlagschwirl, drei Vertreter der Gattung der Schwirle, brüten auch in Deutschland.      

Gattungen und Arten

Schwirle (Locustella)

Die Gattung der Schwirle (Locustella) ist die größte Gruppe in der Familie der Grassänger, 25 Arten werden ihr zugeordnet. Es sind Vögel die Schilfgebiete, Sümpfe und trockenes Grasland als Lebensraum bevorzugen, eine dichte Vegetation die ihnen ausreichend Deckung bietet. Die drei in Deutschland als Brutvogel vorkommenden Arten sind Langstreckenzieher, die in Afrika überwintern.  

Der deutsche Gattungsname ist lautmalerisch aus dem Gesang der Vögel abgeleitet. Ausdauernd und schwirrende vorgetragen, erinnert er sehr an das anhaltende zirpen von Heuschrecken und Grillen.   

Rohrschwirl (Locustella luscinioides)
Rohrschwirl
Verbreitung der Gattung der Schwirle (Locustella)
Verbreitung der Gattung

Quellen und Links