Sumpfohreule

Asio flammeus

Sumpfohreule (Asio flammeus)
Sumpfohreule (Asio flammeus)
Karte zur Verbreitung der Sumpfohreule (Asio flammeus)
Verbreitung

Die dämmerungs- und tagaktive Sumpfohreule (Asio flammeus) ist die weltweit am weitesten verbreitete Eulenart. Als Bodenbrüter bevorzugt sie offene Landschaften, Sümpfe, Moore, Grasland und Tundren in Eurasien, und ganz Amerika.

In Deutschland war sie ´bis zur Trockenlegung der Moore in der Norddeutschen Tiefebene eine häufige Eulenart. Mittlerweile ist sie jedoch bei uns vom Aussterben bedroht.   

Ihre Populationsdynamik ist eng mit der Dichte der Wühlmäuse verbunden. In guten Mäusejahren führt die Sumpfohreule auch eine zweite Brut durch. 

Steckbrief

Größe: 34-42 cm

Gewicht: 300-500 g

Verbreitung: ganz Amerika mit Falkland und Galapagos-Inseln, Eurasien 

Nahrung: Wühlmäuse, andere Kleinnager und Vögel

Lebensraum: offene Landschaft mit sehr niedriger, deckungsreicher Vegetation 

Zugverhalten: im Norden Zugvogel, sonst Teilzieher und Standvogel

Höchstalter:  20 Jahre und 9 Monate 

Brutzeit: März - Juni, abhängig von der Mäusepopulation

Nest: Bodenbrüter versteckt in der Vegetation

Fortpflanzung: monogame Saisonehe mit hoher Brutplatztreue,7-10 (4-16) Eier, größere Gelege durch zweites Weibchen, 1 Brut pro Jahr in guten Mäusejahren auch 2, Brutdauer 26-27 Tage, flügge nach 31-36 Tagen

Bestand: 50-180 Brutpaare in Deutschland, 54,7-186 Tausend Brutpaare in Europa, 0,35-2,0 Millionen Vögel weltweit 

Status: nicht gefährdet (Trend: stabil, jedoch starker Rückgang in einzelnen Ländern, USA mehr als 70 % über drei Generationen)

In Deutschland Zugvogel und Wintergast, Brutvogel der Norddeutschen Tiefebene, Rote Liste Kategorie 1, vom Aussterben bedroht.


Vogelstimmen

Rufe

Balzrufe (m)


Bildergalerie

Quelle und Links

  • Bauer HG, Bezzel E, Fiedler W (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas; Aula-Verlag, Wiesbaden
  • BirdLife International. 2016. Asio flammeus. The IUCN Red List of Threatened Species 2016: e.T22689531A93234548
  • Gedeon K, et al.(2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds; Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem DDA; Münster
  • Olsen PD, et al.(2020). Short-eared Owl (Asio flammeus). In: del Hoyo Jet al. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona.
  • Wiggins DA, Holt DW, and Leasure SM (2020). Short-eared Owl (Asio flammeus), version 1.0. In Birds of the World (S. M. Billerman, Editor). Cornell Lab of Ornithology, Ithaca, NY,