Drosselrohrsänger

Acrocephalus arundinaceus

Start->Sperlingsvögel->Rohrsänger

Drosselrohrsänger (Acrocephalus arundinaceus)
Drosselrohrsänger (Acrocephalus arundinaceus)
Karte zur Verbreitung des Drosselrohrsänger (Acrocephalus arundinaceus)
Verbreitung

Der Bruterfolg des Drosselrohrsänger (Acrocephalus arundinaceus) hängt entscheidend mit der Rückkehr des Männchens aus dem Winterquartier zusammen. Frühe Rückkehrer können bessere Reviere besetzten. Diese Männchen werden von den Weibchen bevorzugt. Das zeigt sich auch im Gesangsrepertoire der männlichen Drosselrohrsänger. Männchen mit einem komplexen Gesang paaren sich nicht nur in einer Brutsaison mit mehr Weibchen, auch die erbrüteten Jungvögel zeigen eine geringere Sterblichkeitsrate bis zum Ausflug. 

Steckbrief

Größe: 19-20 cm

Gewicht: 22-31 g

Verbreitung: Nordafrika, Südwesteuropa bis Zentralasien 

Nahrung: Vor allem Insekten, Schnecken, kleine Wirbeltiere, selten Früchte   

Lebensraum: bevorzugt im Schilf, vor allem in hohen Beständen

Zugverhalten: Langstreckenzieher, überwintert in Afrika südlich der Sahara

Brutzeit: Mai - Juli

Nest: über dem Wasser an Schilfhalmen

Fortpflanzung: monogame Saisonehe, auch Polygam, 4-6 (2-7) Eier, 1-2 Bruten pro Jahr, Brutdauer 13-15 Tage, verlassen Nest nach 11-14 Tagen, erst Flugversuche nach 16 Tagen

Höchstalter: 10 Jahre, 1 Monat  (Wiederfang)  

Bestand: 18,5-29 Tausend Brutpaare in Deutschland, 2,6-4,7 Millionen Europa, 45,5-97,3  weltweiter Bestand unbekannt 

Status: nicht gefährdet, Trend: abnehmend

In Deutschland Zugvogel, brütet vor allem in Ostdeutschland, nicht gefährdet, Trend: zunehmend


Vogelstimmen

Gesang

Rufe


Bildergalerie

Quellen und Links