Halbgänse

Start->Gänsevögel

Karte zur weltweiten Verbreitung der Echten Halbgänse.
Verbreitung der Echten Halbgänse.

Der Tribus der Echten Halbgänse umfasst fünf Gattungen. Die Halbgänse sind wie die Echten Gänse vor allem grasfressenden Wasservögel. Nur die Brand- und die Rostgans fressen Strandschnecken und kleine Krebse. 

Alopochen

Die Nilgans ist der einzige Vertreter der Gattung Alopochon. Der Gattungsname leite sich aus dem griechischen ab und bedeutet Fuchsgans eine Anspielung auf das rötlich braun gefärbte Gefieder der Nilgans. Die beiden anderen Arten der Gattung, die Mauritius Gans und die Réunion-Gans sind im 17. Jahrhundert ausgestorben. Beide Halbgänse waren sehr leichte Beute der Seefahrer.

Schwimmende Nilgans
Nilgans
Karte zur Verbreitung der Gattung Alopochen
Verbreitung

Kasarkas

Die Gattung der Kasarkas ist eine Gruppe größerer Wasservögel, die zwischen  Enten und Gänsen stehen. Sie sind in ihre Körpergestalt ähnlich und fallen durch ein recht buntes Gefieder auf. Männchen und Weibchen unterscheiden sich nur leicht.

Männliche Brandgans verteidigt ihr Revier.
Brandgans
Fliegende Rostgans
Rostgans
Karte zur Verbreitung der Gattung der Kasarkas
Verbreitung der Gattung

Quelle und Links

  • Karte: San Jose, 1 April 2007, adapted by Chumwa, 6 May 2008 [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons
  • Carboneras, C. (2019). Ducks, Geese, Swans (Anatidae). In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from https://www.hbw.com/node/52210 on 31 March 2019).