Tafelente

Aythya ferina

Start->Gänsevögel->Tauchenten

Schwimmende männliche Tafelente im Prachtkleid.
Männliche Tafelente
Karte zur Verbreitung der Tafelente
Verbreitung

Die Tafelente ist eine eurasische Tauchente, die der nordamerikanischen Riesentafelente und Rotkopfente sehr ähnlich ist. Sie ist eine wohlschmeckende Tauchente, darauf bezieht sich sowohl die deutsche Bezeichnung, als auch der wissenschaftliche Name (lat. ferina= Wildbret).  In Deutschland ist sie ganzjährig geschont. 

Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts reichte das Brutgebiet der Tafelente bis zur Elbe. Sie hat sich seit dem bis zum Ende des 20. Jahrhunderts stark nach Westen ausgebreitet. In den letzten dreißig Jahren ist der Bestand allerdings wieder rückläufig. In Deutschland brüten zurzeit ca. 5.000 Paare, vor allem in Ostdeutschland und Schleswig-Holstein.     

Steckbrief

Größe: 42-49 cm

Gewicht: 460-1240g

Verbreitung: Westeuropa bis Baikalsee,

Nahrung: variable, tierisch und pflanzlich 

Lebensraum:  nährstoffreiche Binnengewässer, mit Röhrichtbereich 

Zugverhalten: Zugvogel, in W-Europa Standvogel

Höchstalter: 22 Jahre und 3 Monate 

Brutzeit: April-August 

Fortpflanzung: monogame Saisonehe, 7-11 Eier, gelegentlich Gemeinschaftsnester, 1 Brut pro Jahr, Brutdauer 24-28 Tage, flügge nach 50-56 Tagen,

Bestand: 4-5,5 Tausend Brutpaare in Deutschland, 200-290 Tausend in Europa, 2-2,3 Millionen  Vögel weltweit

Status: gefährdet (Trend: abnehmend)

In Deutschland Jahresvogel, Zugvogel und Wintergast, brütet vor allem in Ostdeutschland


Vogelstimmen

Rufe

Flugrufe


Bildergalerie

Quellen und Links

  • Bilderarchiv zur Tafelente
  • Bauer, Hans-Günter; Bezzel, Einhard; Fiedler, Wolfgang (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas. Aula-Verlag, Wiesbaden
  • Carboneras, C., Kirwan, G.M. & Sharpe, C.J. (2019). Common Pochard (Aythya ferina). In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from https://www.hbw.com/node/52903 on 4 July 2019).
  • Kartenvorlage: Karte: NordNordWest, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
  • Gedeon, K., C. Grüneberg, A. Mitschke, C. Sudfeldt, W. Eickhorst, S. Fischer, M. Flade, S. Frick, I. Geiersberger, B. Koop, Bernd, M. Kramer, T. Krüger, N. Roth, T. Ryslavy, S. Stübing, S. R. Sudmann, R. Steffens, F. Vökler, K. Witt (2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds. Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem Dachverband Deutscher Avifaunisten. Münster
  • Seite „Tafelente“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. Juli 2019, 13:42 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Tafelente&oldid=190095635 (Abgerufen: 4. Juli 2019, 10:35 UTC)