Trottellumme

Uria aalge

Start-->Regenpfeiferartige-->Alkenvögel

Trottellumme (Uria aalge)
Trottellumme (Uria aalge)
Karte zur Verbreitung der Trottellumme (Uria aalge)
Verbreitung

Der auffällige Gang der Trottellumme (Uria aalge) hat sich gleich zweimal im deutschen Artnamen dieser Vogelart verewigt. Die Bezeichnung Lumme leite sich vom Altnorwegischen Wort "lomr" ab, aus dem das englische Wort "loom" und die deutsche "Lomme" und "Lumme" entstand. Sie bezeichnet einen hinkenden Vogel. Im Unterschied zu den Tordalken laufen die Trottellummen nicht auf den Zehen, sondern auf den Fußballen, deswegen schwanken die Vögel so beim Gehen.

Viel laufen müssen die Vögel aber nicht. Lediglich zur Brutzeit kommen sie an Land und suchen dann die engen Felsvorsprünge steile Klippen auf. Dicht gedrängt stehen die Vögel oft in der Brutkolonie. Dabei ist der Brutplatz eines Paares gerade mal so breit, dass zwei Vögel nebeneinander stehen können. Das Ei liegt beim Brüten auf den Füßen, die Vögel lösen sich nach 12 - 24 Stunden ab. 

Die Jungvögel verlassen schon vor dem Flüggewerden den Brutfelsen. Die Nestlingszeit dauert etwa 3 Wochen, dann springen die Jungen vom Brutfelsen (Lummensprung). Trottellummen sind schlechte Flieger, sie können die Jungvögel leichter auf dem Wasser füttern. Erst 10 Wochen später werden sie flügge. 

Über hundert Trottellummen sterben jedes Jahr durch Plastikmüll im Helgoländer Brutfelsen. Die Vögel verheddern sich in den Fischereinestern, die die Basstölpel in ihrer Nester einbauen. 

Steckbrief

Größe: 38- 43 cm

Gewicht: 950g - 1050g

Verbreitung: zirkumpolar entlang der Küsten des Nordatlantiks und Nordpazifiks.

Nahrung: kl. Schwarmfische, Sprotte, Sandaal, Hering, Dorsch 

Lebensraum: Brutareal in Felsvorsprüngen steiler Klippen, sonst pelagisch.

Zugverhalten: Teilzieher, weicht im Norden dem Meereis aus, überwintert auf offenem Meer, individuell verschieden, abhängig vom Brutplatz

Höchstalter:  42 Jahre und 10 Monate

Brutzeit: Mai - Juli, Ankunft am Brutplatz meist schon im Januar

Fortpflanzung: Monogame Saisonehe, hohe Brut- und Partnertreue, 1 Ei, 1 Brut pro Jahr, Brutdauer: 30 - 35 Tage, Lummensprung nach 18 - 24 Tagen, flügge nach 10 Wochen 

Bestand: 2 - 3 Tausend Brutpaare in Deutschland 3,0 - 4,5 Millionen im Atlantik, 4,0 - 5,5 Millionen im Pazifik

Status: nicht gefährdet
In Deutschland Brutvogel nur auf Helgoland  


Vogelstimmen

Lautäußerungen nur am Brutplatz

Rufe

Bildergalerie

Quellen und Links

  • Nettleship, D.N., Kirwan, G.M., Christie, D.A., Boesman, P. & Garcia, E.F.J. (2019). Common Murre (Uria aalge). In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from https://www.hbw.com/node/54060 on 14 July 2019).
  • Gedeon, K., C. Grüneberg, A. Mitschke, C. Sudfeldt, W. Eickhorst, S. Fischer, M. Flade, S. Frick, I. Geiersberger, B. Koop, Bernd, M. Kramer, T. Krüger, N. Roth, T. Ryslavy, S. Stübing, S. R. Sudmann, R. Steffens, F. Vökler, K. Witt (2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds. Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem Dachverband Deutscher Avifaunisten. Münster
  • Bauer, Hans-Günter; Bezzel, Einhard; Fiedler, Wolfgang (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas. Aula-Verlag, Wiesbaden
  • Seite „Trottellumme“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 6. Oktober 2019, 21:37 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Trottellumme&oldid=192914184 (Abgerufen: 15. November 2019, 18:36 UTC)
  • Kartenvorlage: Karte: NordNordWest, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
  • Seite „Triele“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 9. Februar 2019, 16:21 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Triele&oldid=185529178 (Abgerufen: 13. Juli 2019, 13:52 UTC
  • Tote Basstölpel und Trottellummen auf Helgoland durch Plastikmüll. Die Zeit abgerufen am 29.11.2019