Rotfußfalke

Falco vespertinus

Männlicher Rotfußfalke (Falco vespertinus) bei der Insektenjagd.
Männlicher Rotfußfalke (Falco vespertinus)
Karte zur Verbreitung des Rotfußfalken (Falco vespertinus)
Verbreitung

Bei den männlichen Rotfußfalken (Falco vespertinus) heben sich die roten Beine und Füße des Vogels deutlich vom grauen Gefieder ab. Regelmäßig ist diese Art im Spätsommer oder während des Frühjahrszuges in Deutschland zu beobachten. Die Vögel sitzen dann gerne auf Leitungen oder auf kleinen Erhebungen gemähter Felder. Gelegentlich ist es schon zu Bruten in Deutschland gekommen. 

Der Rotfußfalke ist eine gefährdet Art. Die Zerstörung seines Lebensraums hat zu einem erheblichen Bestandsrückgang in Europa geführt. Dabei ist die Art nicht besonders anspruchsvoll in Bezug auf das Nahrungsangebot. Altvögel ernähren sich hauptsächlich von Heuschrecken und Käfern, Mäuse und Kröten sind wichtig bei der Aufzucht der Jungvögel.

Steckbrief

Größe: 27-32 cm

Gewicht: 115-190 g

Verbreitung: Osteuropa bis Westchina

Nahrung: Insekten vor allem Heuschrecken, auch kleine Wirbeltiere, Vögel, Mäuse, Kröten

Lebensraum: offene Landschaft mit geeigneten Sitzwarten

Zugverhalten: Langstreckenzieher, überwintert im Süden Afrikas 

Brutzeit: April - August

Nest: Baumnester von Rabenvögeln, Halbhöhlen, Felsennischen, selten Erdhöhlen

Fortpflanzung: monogame Saisonehe, 3-4 (2-6) Eier, 1 Brut pro Jahr, Brutdauer 22-23 Tage, flügge nach 26-28 Tagen

Höchstalter:  13 Jahre und 3 Monate   

Bestand: hat in Deutschland gebrütet, 30-64 Tausend Brutpaare in Europa, 300-800 Tausend Vögel weltweit 

Status: potenziell gefährdet (Trend: abnehmend, 30 % über drei Generationen)

In Deutschland seltener Zugvogel, brütet gelegentlich in Deutschland, zuletzt 1978 in Ostdeutschland


Vogelstimmen 

Rufe (Duett M/W)

Flugrufe


Bildergalerie

Quellen und Links

  • Bauer HG, Bezzel E, Fiedler W (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas; Aula-Verlag, Wiesbaden
  • BirdLife International. 2018. Falco vespertinus. The IUCN Red List of Threatened Species 2018: e.T22696432A131939286
  • Dragonetti M (2020): Rotfußfalke (Falco vespertinus)  - Rufe M/W.  XC296056. Erreichbar unter www.xeno-canto.org/296056 
  • Gedeon K, et al.(2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds; Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem DDA; Münster
  • Mebs T, Schmidt D (2012): Greifvögel Europas – Biologie – Bestandsverhältnisse – Bestandsgefährdung. Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart
  • Lastukhin A (2020): Rotfußfalke (Falco vespertinus)  - Flugrufe. XC193743. Erreichbar unter www.xeno-canto.org/193743
  • Orta, J. and G. M. Kirwan (2020). Red-footed Falcon (Falco vespertinus), version 1.0. In Birds of the World (del Hoyo J et al. Editors). Cornell Lab of Ornithology, Ithaca, NY, USA.