Rotdrossel

Turdus iliacus

Start->Sperlingsvögel->Drosseln

Rotdrossel (Turdus iliacus)
Rotdrossel (Turdus iliacus)
Karte zur Verbreitung der Rotdrossel (Turdus iliacus)
Verbreitung

In Deutschland ist die Rotdrossel (Turdus iliacus) ein Wintergast. Gelegentlich gibt es jedoch Vögel, die bei uns übersommern und nicht in ihre angestammten Brutgebiete in Skandinavien oder Sibirien im Frühjahr zurückkehren. Einige dieser Vögel brüten auch in Deutschland. In Sachsen-Anhalt konnte 1866 die erste Brut eines Rotdrosselpaares nachgewiesen werden. Brutnachweise gibt es seit dem aus fast allen Bundesländern.

Steckbrief

Größe: 20 - 24 cm

Gewicht: 46 - 80 g

Verbreitung: Nordeuropa und Sibirien 

Nahrung: Wirbellose, Samen und Früchte 

Lebensraum: Nadel- und Birkenwälder

Zugverhalten: Zugvogel überwintert in Europa und Nordafrika

Brutzeit: April - Juli

Fortpflanzung: 4 - 6 Eier, 2 Bruten pro Jahr.  Brutdauer: 10 - 14 Tage, flügge nach 12 - 15 Tagen, unabhängig nach 2 Wochen

Höchstalter: 12 Jahre und 6 Monate

Bestand: 1 - 2 Brutpaare in Deutschland. 16 - 21  Millionen in Europa 

Status: potenziell gefährdet (Trend: starker Rückgang in den letzten Jahren)

Brutvogel in Deutschland (Ausnahme!) 

 


Vogelstimmen

Während der Zugzeit kann man in manchen Nächten die Flugrufe, ein langgezogenes, leises "zieh", der Vögel hören.

Gesang

Flugrufe


Quelle und Links

  • Collar, N., de Juana, E. & Sharpe, C.J. (2019). Redwing (Turdus iliacus). In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from https://www.hbw.com/node/58254 on 1 August 2019).
  • Seite „Rotdrossel“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 30. Januar 2019, 13:47 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Rotdrossel&oldid=185223139 (Abgerufen: 1. August 2019, 05:13 UTC)
  • Vogelstimmen der Rotdrossel auf der Seite von xeno-canto
  • Gedeon, K., C. Grüneberg, A. Mitschke, C. Sudfeldt, W. Eickhorst, S. Fischer, M. Flade, S. Frick, I. Geiersberger, B. Koop, Bernd, M. Kramer, T. Krüger, N. Roth, T. Ryslavy, S. Stübing, S. R. Sudmann, R. Steffens, F. Vökler, K. Witt (2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds. Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem Dachverband Deutscher Avifaunisten. Münster
  • Karte: San Jose, 1 April 2007, adapted by Chumwa, 6 May 2008 [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons