Kolbenente

Netta rufina

Die Kolbenente (Netta rufina) ist eine recht große Tauchente, die im mittelasiatischen Raum heimisch ist. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts breitet sie sich nach Mitteleuropa aus. Ihre Verbreitung in Mitteleuropa ist sehr lückenhaft. Die Ausbreitung der Kolbenente nach Westen wird, ähnlich wie die der Schnatterente, im Zusammenhang mit dem Austrocknen der asiatischen Steppenseen gesehen. In Deutschland brüten zurzeit ca. 1000 Paare. In Norddeutschland liegt der Schwerpunkt der Verbreitung im Bereich der Schweriner Seen und der Holsteinische Schweiz. Der Bodensee ist in Süddeutschland der Verbreitungsschwerpunkt der Art... Hier brütet 1916 das erste Paar in Deutschland. 

Bilderarchiv zur Kolbenente

Quellen und Links

  • Carboneras, C. & Kirwan, G.M. (2019). Red-crested Pochard (Netta rufina). In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from https://www.hbw.com/node/52899 on 4 July 2019).
  • Gedeon, K., C. Grüneberg, A. Mitschke, C. Sudfeldt, W. Eickhorst, S. Fischer, M. Flade, S. Frick, I. Geiersberger, B. Koop, Bernd, M. Kramer, T. Krüger, N. Roth, T. Ryslavy, S. Stübing, S. R. Sudmann, R. Steffens, F. Vökler, K. Witt (2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds. Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem Dachverband Deutscher Avifaunisten. Münster
  • Seite „Kolbenente“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 7. März 2019, 09:23 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kolbenente&oldid=186333561 (Abgerufen: 4. Juli 2019, 08:10 UTC)