Zaunammer

Emberiza cirlus

Zaunammer (Emberiza cirlus)
Zaunammer (Emberiza cirlus)
Karte zur Verbreitung der Zaunammer (Emberiza cirlus) weltweit.
Verbreitung

Die Zaunammer (Emberiza cirlus) ist eine Vogelart der kleinbäuerlichen Kulturlandschaft. Die Intensivierung der Landwirtschaft, die Aufgabe einer wenig produktiven, aber naturnahen landwirtschaftlichen Bearbeitung, führt zwangsläufig zu  einem Rückgang der Artenvielfalt. Davon ist auch die Zaunammer betroffen.

In England wurde mit dem Countryside Stewardship Programm deswegen gezielt Maßnahmen ergriffen.  das Programm lief bis 2014 und hat zu einer erheblichen Zunahme der Zaunammer bestände geführt. Auf den geförderten Flachen nahm die Zaunammer um 83 % zu. Im Zuge dieser Maßnahmen wurden unter anderem Streuobstwiesen gefördert und Stoppelfelder über den Winter nicht bearbeitet, um den                                                 

Größe: 15-16,5 cm  

Gewicht: 17-29 g 

Verbreitung: Nordafrika, West-, Südwesteuropa bis Türkei, eingeführt in Neuseeland    

Verbreitungsschwerpunkt: Italien und Südfrankreich

Nahrung: Samen von Gräsern und Kräutern, während der Brutzeit Wirbellose 

Lebensraum: trocken-warmen offenen  Hänge mit geeigneten Sitzwarten, auch lichte Nadelwälder, Obstgärten, Weinberge, Parkanlagen 

Brutzeit: April/Mai - August/September  

 

Nest: am Boden, in der niedrigen Vegetation, in kleinen Mauern bis max. 3 m 

Fortpflanzung: monogam auch über mehrere Jahre, 2-5 (-6) Eier, 2  (-3) Bruten pro Jahr, Brutdauer 12-13 Tage, Nestlingszeit 10-14 Tage 

Höchstalter: mehr als 8 Jahre  

Bestand: 550-700 Brutpaare in Deutschland, 2,5-4,7 Millionen in Europa,

Status: nicht gefährdet, Trend: zunehmend

In Deutschland: Brutvogel, gefährdet, Trend zunehmend


Verbreitung in Deutschland

Karte zur Verbreitung der Zaunammer (Emberiza cirlus) in Deutschland.
Verbreitung

In Deutschland brütet die Zaunammer vor allem in den Weinbergen des Pfälzer Waldes und des Oberrheins. Warme und trockene Standorte, in einer offenen Landschaft, mit einem ausreichenden Angebot an Sitzwarten, sind der bevorzugte Lebensraum der Zaunammer.

Die Zaunammer ist ein Teilzieher und Standvogel. Zahlreiche Vögel überwintern am Brutplatz oder in Nähe des Brutreviers.     

Bildergalerie

Quellen und Links

  • Bauer HG, Bezzel E, Fiedler W (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas; Aula-Verlag, Wiesbaden
  • Gedeon K, et al.(2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds; Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem DDA; Münster
  • Henle K et al. (2008): Identifying and Managing the Conflicts between Agriculture and Biodiversity Conservation in Europe—a Review. Agriculture, Ecosystems & Environment. 124. 60-71. 
  • Keller V et al. (2020): European Breeding Bird Atlas 2: Distribution, Abudance and Change. European Bird Census Council & Lynx Edicions , Barcelona