Dohle

Corvus monedula

Start->Sperlingsvögel->Rabenvögel

Dohle (Corvus monedula)
Dohle (Corvus monedula)
Karte zur Verbreitung der Dohle (Corvus monedula)
Verbreitung

Die Dohle (Corvus monedula) ist ursprünglich ein Brutvogel an Felswänden und Klippen. In offenen Altholzbeständen nutzt sie bevorzugt alte Schwarzspechthöhlen als Nistplatz. Dichte Wälder meiden Dohlen.  

Mindestens seit dem 12. Jahrhundert ist die Dohle in Mitteleuropa als Kulturfolger dokumentiert. Sie brütet in Spalten und Nischen an Gebäuden. In Deutschland ist sie überwiegend im menschlichen Siedlungsraum anzutreffen, nur in Hessen brüten noch 60 % der Dohlen außerhalb der Städte.  

Der Name Dohle leite sich von mittelhochdeutschen Wörtern „dâhele“, „Tâle“ oder „tâhe“ ab und ist wahrscheinlich eine lautnachahmende Wortschöpfung aus dem Kontaktruf der Vögel.

Steckbrief

Größe: 34-39 cm

Gewicht: 136-265 g

Verbreitung: Westpaläarktis von der gemäßigten bis zur borealen Zone

Nahrung: Allesfresser mit einem hohen pflanzlichen Anteil, Insekten und Insektenlarven zur Brutzeit, im Winter grünes Pflanzenmaterial, Keimlinge, Samen, Früchte

Lebensraum: offene Landschaft,  Parks, Kulturfolger, 

Zugverhalten: Standvogel in West- und Südeuropa, sonst Kurstreckenzieher 

Brutzeit: April - Juni

Höchstalter:  19 Jahre und 8 Monate 

Nest: Höhlenbrüter in Bäumen, Felsen, Ge­bäu­den, seltener Ne­ster andere Vögel, gelegentlich Kaninchen­bau­ten

Fortpflanzung: monogame Dauerehe, 2-7 (8) Eier, 1 Brut pro Jahr, Brutdauer 16-19 Tage, verlassen Nest nach 30-35 Tagen

Bestand: 83-140 Tausend Brutpaare in Deutschland, 9,9-20,8 Millionen in Europa, 39,8-83,4 Millionen Vögel weltweit 

Status: nicht gefährdet, Trend: stabil

In Deutschland Jahresvogel, Zugvogel, Wintergast, brütet in ganz Deutschland, nicht gefährdet, Trend: stabil


Vogelstimmen 

Gesang

Rufe


Bildergalerie

Quellen und Links

  • Anderson M (2016): Dohle (Corvus monedula) - Gesang. XC309716. Erreichbar unter www.xeno-canto.org/309716
  • Bauer HG, Bezzel E, Fiedler W (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas; Aula-Verlag, Wiesbaden
  • Bertau P (2014): Die Bedeutung historischer Vogelnamen – Singvögel. Springer-Spektrum, Berlin
  • BirdLife International. 2018. Corvus monedula. The IUCN Red List of Threatened Species 2018: e.T22705929A131943991
  • Gedeon K, et al.(2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds; Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem DDA; Münster
  • Linjama T (2006): Dohle (Corvus monedula) - Rufe. XC348300. Erreichbar unter www.xeno-canto.org/348300
  • Madge, S, de Juana  E (2020). Eurasian Jackdaw (Corvus monedula), version 1.0. In Birds of the World (del Hoyo J et al. Editors). Cornell Lab of Ornithology, Ithaca, NY, USA.
  • Seite „Dohle“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 11. August 2020, 17:38 UTC. URL, (Abgerufen: 24. August 2020, 10:12 UTC)