Blässhuhn

Fulica atra

Blässhuhn (Fulica atra)
Blässhuhn (Fulica atra)
Karte zur Verbreitung des Blässhuhns (Fulica atra)
Verbreitung

Das Blässhuhn (Fulica atra) hat seinen Lebensraumverlust als anpassungsfähiger Kulturfolger kompensieren können. Sie ist neben der Stockente der häufigste Wasservogel an städtischen Gewässern. Zu einer positiven Bestandsentwicklung führten auch die Winterfütterung und der fehlende Jagddruck. Als Duckente kann man das Blässhuhn noch in historischen Kochbüchern finden, heute spielt es als jagdbares Wild kaum noch eine Rolle. 

Steckbrief

Größe: 36-39 cm

Gewicht: 610-1200 g

Verbreitung: Eurasien, Nordafrika bis Neuseeland

Nahrung: Allesfresser

Lebensraum: nährstoffreiche, stehenden oder langsamfließende Gewässer 

Zugverhalten: in Europa überwiegend Standvogel, Zugvogel in den kontinental geprägten Klimazonen des nördlichen Eurasiens. 

Brutzeit: Februar - September (Europa)

Nest: meist in dichter Ufervegetation

Fortpflanzung: monogam, 5-10 Eier, 1 (2) Bruten pro Jahr, Brutdauer 23-24 Tage, flügge nach 55-60 Tagen

Höchstalter:  20 Jahre und 7 Monate   

Bestand: 65-115 Tausend Brutpaare in Deutschland, 0,95-1,55 Millionen in Europa, 5,3-6,5 Millionen Vögel weltweit 

Status: nicht gefährdet (Trend: zunehmend)

In Deutschland Jahresvogel, Zugvogel, Wintergast, weit verbreitet in ganz Deutschland


Vogelstimmen

Rufe

Warnrufe


Bildergalerie

Quelle und Links

  • Bauer HG, Bezzel E, Fiedler W (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas; Aula-Verlag, Wiesbaden
  • BirdLife International. 2019. Fulica atra. The IUCN Red List of Threatened Species 2019: e.T22692913A154269531.
  • Gedeon K, et al.: Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds; Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem DDA; Münster
  • Taylor, B. and G. M. Kirwan (2020). Eurasian Coot (Fulica atra), version 1.0. In Birds of the World (J. del Hoyo, A. Elliott, J. Sargatal, D. A. Christie, and E. de Juana, Editors). Cornell Lab of Ornithology, Ithaca, NY, USA.