Greifvögel (Accipitriformes)

Start

Mönchsgeier
Mönchsgeier
Karte zur Verbreitung der Greifvögel (Accipitriformes)
Verbreitung

Die umgangssprachliche Bezeichnung Greifvögel wird im Volksmund oft für alle "Raubvögel" angewandt. Die Ordnung der Falken unterscheidet sich aber deutlich von den hier zusammengefassten Arten. Wissenschaftlich korrekt wäre die Bezeichnung Habichtartige, abgeleitet von der wissenschaftlichen Bezeichnung Accipitriformes. In der Ordnung der Greifvögel werden vier Familien zusammengefasst: Neuweltgeier (Cathartidae), Sekretäre (Sagittariidae), Fischadler (Pandionidae) und Habichtartige (Accipitridae). In Deutschland kommen nur die Familien der Fischadler und Habichtartige vor.      

Familien

Fischadler

Habichtartige


Fischadler
Fischadler
Rotmilan (Milvus milvus)
Rotmilan

Quellen und Links

  • Bauer, Hans-Günter; Bezzel, Einhard; Fiedler, Wolfgang (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas. Aula-Verlag, Wiesbaden
  • Seite „Greifvögel“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 2. Mai 2020, 10:33 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Greifv%C3%B6gel&oldid=199527588 (Abgerufen: 16. Mai 2020, 18:40 UTC)
  • Winkler, D. W., S. M. Billerman, and I.J. Lovette (2020). Hawks, Eagles, and Kites (Accipitridae), version 1.0. In Birds of the World (S. M. Billerman, B. K. Keeney, P. G. Rodewald, and T. S. Schulenberg, Editors). Cornell Lab of Ornithology, Ithaca, NY, USA. 
  • Winkler, D. W., S. M. Billerman, and I.J. Lovette (2020). Osprey (Pandionidae), version 1.0. In Birds of the World (S. M. Billerman, B. K. Keeney, P. G. Rodewald, and T. S. Schulenberg, Editors). Cornell Lab of Ornithology, Ithaca, NY, USA.