Wüstengimpel

Bucanetes githagineus

Wüstengimpel (Bucanetes githagineus)
Wüstengimpel (Bucanetes githagineus)
Karte zur Verbreitung des Wüstengimpels (Bucanetes githagineus)
Verbreitung

Der bevorzugte Lebensraum des Wüstengimpels (Bucanetes githagineus) sind die Wüsten und Halbwüsten südlich des Mittelmeerraumes. In Kontinentaleuropa gibt es nur ein kleines Brutvorkommen im Südosten von Spanien. Sein zergliedertes Brutgebiet erstreckt sich von den Kanarischen Inseln bis in den Norden von Pakistan.

In Deutschland ist er als sehr seltener Gastvogel bisher viermal nachgewiesen worden, zuletzt im Mai 2016 in Schömberg (Baden-Württemberg).

Die englische Bezeichnung Trumpeter Finch deutet auf den sehr markanten Gesang der männ­lich­en Vögel hin.

Steckbrief

Größe: 12,5-15 cm

Gewicht: 16-25 g

Verbreitung: Kanaren bis Nordpakistan

Nahrung: Samen und Insekten

Lebensraum: Wüsten und Halbwüsten

Zugverhalten: Standvogel, außerhalb der Brutzeit nomadisch, Niederschlag und Nahrungsangebot können zu invasionsartigen Wanderungen führen

Brutzeit: Februar - Juni 

Fortpflanzung: vermutlich monogame Saisonehe,  4-6 Eier, 1 - (2)  Bruten pro Jahr.  Brutdauer: 11-14 Tage, flügge nach 12 -14 Tagen, unabhängig nach 11 Tagen

Bestand: Tausend Brutpaare in Europe (Spanien), weltweite Populationsgröße unbekannt 

Status: nicht gefährdet (Trend:  stabil)

Sehr seltener Gastvogel in Deutschland 


Vogelstimmen

Gesang

flugrufe


Bildergalerie

Quellen und Links

  • BirdLife International (2020) Species factsheet: Bucanetes githagineus. Abgerufen  am 25.01.2020
  • Clement, P. (2020). Trumpeter Finch (Bucanetes githagineus). In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from https://www.hbw.com/node/61379 on 25 January 2020).
  • Deutsche Avifaunistische Kommission (Hrsg.) (2015): Seltene Vögel in Deutschland 2014. Dachverband Deutscher Avifaunisten, Münster.
  • Bauer, Hans-Günter; Bezzel, Einhard; Fiedler, Wolfgang (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas. Aula-Verlag, Wiesbaden
  • Kartenvorlage: Karte: NordNordWest, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de