Mittelsäger

Mergus serrator

Karte zur Verbreitung des Mittelsägers.
Verbreitung

Mittelsäger sind Säger, die im Unterschied zum Gänsesäger nur Ausnahmsweise in Baumhöhlen brüten, sie bevorzugen Erdhöhlen. Mit maximal 400 Brutpaaren ist die Population in Deutschland klein. Vor allem entlang der Ostseeküste und im Norden von Nordfriesland liegt der Schwerpunkt der Verbreitung in Deutschland. Im Harzvorland entlang der Oker und Innerste gibt es mit 10 Brutpaaren ein kleines Vorkommen im Binnenland.  

Quellen und Links

  • Carboneras, C. & Kirwan, G.M. (2019). Red-breasted Merganser (Mergus serrator). In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from https://www.hbw.com/node/52929 on 7 July 2019).
  • Kartenvorlage: Karte: NordNordWest, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
  • Gedeon, K., C. Grüneberg, A. Mitschke, C. Sudfeldt, W. Eickhorst, S. Fischer, M. Flade, S. Frick, I. Geiersberger, B. Koop, Bernd, M. Kramer, T. Krüger, N. Roth, T. Ryslavy, S. Stübing, S. R. Sudmann, R. Steffens, F. Vökler, K. Witt (2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds. Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem Dachverband Deutscher Avifaunisten. Münster
  • Seite „Mittelsäger“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 24. Januar 2019, 18:19 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Mittels%C3%A4ger&oldid=185037223 (Abgerufen: 7. Juli 2019, 11:31 UTC)