Rohrweihe

Circus aeruginosus

Start->Greifvögel

Rohrweihe (Circus aeruginosus)
Rohrweihe (Circus aeruginosus)
Karte zur Verbreitung der Rohrweihe (Circus aeruginosus)
Verbreitung

Das Nahrungsspektrum der Rohrweihe (Circus aeruginosus) ist sehr vielfältig. Während der Nahrungssuche fliegen die Vögel in geringer Höhe in dem für Weihen typischen gaukelnden Flug. Während der Brutzeit hat es die Rohrweihe vor allem auf junge Küken und auch Eier abgesehen. Es werden aber auch kleine Säugetiere, Amphibien, Fisch und Aas genommen.    

In Deutschland bevorzugt die Rohrweihe gewässerreiche Landschaften. Sie brütet im dichten Röhricht, in den Verlandungsbereichen von Seen und Flüssen. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts war die Rohrweihe in Deutschland ein recht häufiger Brutvogel. Die Zerstörung ihres Lebensraums und die Bejagung haben aber zu einem großen Bestandseinbruch geführt. Erst seit der Mitte des 20. Jahrhunderts erholen sich die Bestände wieder.  

Steckbrief

Größe: 43-54 cm

Gewicht: 400-730 g

Verbreitung: Brutvogel von Europa bis Zentralasien, überwintert in Afrika und auf dem indischen Subkontinent

Nahrung: kleine Vögel und Säuger, zur Brutzeit, Nestlinge, Küken und Eier.

Lebensraum: offene Landschaft mit dichtem und hohem Röhrichtbeständen

Zugverhalten: Kurz- und Langstreckenzieher

Brutzeit: April - Juni  

Nest: in dichtem Röhricht über Wasser

Höchstalter: 16 Jahre und 8 Monate  

Fortpflanzung: monogame Saisonehe, gelegentlich Bigynie, 4-5  Eier, 1 Brut pro Jahr, Brutdauer 31-36 Tage, flügge nach 38-40 Tagen

Bestand: 7,5-10 Tausend Brutpaare in Deutschland, 99 -184 Tausend in Europa, 0,5-1 Million Vögel weltweit 

Status: nicht gefährdet (Trend: zunehmend)

In Deutschland  Zugvogel, brütet vor allem in Norddeutschland und Ostdeutschland


Vogelstimmen

Rufe


Bildergalerie

Quelle und Links

  • Bauer HG, Bezzel E, Fiedler W (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas; Aula-Verlag, Wiesbaden
  • BirdLife International (2020) Species factsheet: Circus aeruginosus.
  • Gedeon K, Grüneberg C, Mitschke A,Sudfeldt C, Eickhorst W, Fischer S,Flade M, Frick S, Geiersberger I,Koop B, Kramer BM, Krüger T,Roth N, Ryslavy T, Stübing S, Sudmann SR, Steffens R, Vökler F, Witt K (2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds; Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem Dachverband Deutscher Avifaunisten; Münster
  • Orta, J., P. F. D. Boesman, J. S. Marks, E. F. J. Garcia, and G. M. Kirwan (2020). Eurasian Marsh-Harrier (Circus aeruginosus), version 1.0. In Birds of the World (J. del Hoyo, A. Elliott, J. Sargatal, D. A. Christie, and E. de Juana, Editors). Cornell Lab of Ornithology, Ithaca, NY, USA.