Löffler

Platalea leucorodia

Start->Pelecaniformes->Löffler

Löffler im Prachtkleid bei der Nahrungssuche.
Löffler im Prachtkleid bei der Nahrungssuche.
Karte zur Verbreitung des Löffler (Platalea leucorodia)
Verbreitung

Im 19. Jahrhundert brüteten noch 1000 Paare des Löfflers (Platalea leucorodia) im niederländischen Rheindelta. Führten zunächst Eindeichungsmaßnahmen zu einem großen Rückgang der Vögel, setzte der Population bis in die sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts vor allem der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft erheblich zu. 150 Brutpaare brüteten 1968 noch in den Niederlanden. Mit dem Verbot der Pestizide begann eine Trendwende. Der erheblichen Bestandsentwicklung in den Niederlanden, die zu einem Anstieg der Brutpaare auf über 2000 Brutpaare führte, folgte eine Arealausweitung nach Deutschland. 1995 brütete das erste Paar auf der Insel Memmert.  Die deutsche Population ist seitdem auf über 300 Paare angestiegen, die auf den Inseln und Halligen im Deutschen Wattenmeer brüten.   

Steckbrief

Größe: 70-95 cm

Gewicht: 1130-1960 g

Verbreitung: sehr lückenhaft in Europa, Afrika und Asien

Nahrung: Wasserinsekten, Kaulquappen, kleine Fische

Lebensraum: flache, meist ausgedehnten süß- oder salzwasserhaltige Feuchtgebiete 

Zugverhalten: Zugvogel in den nördlichen Breiten

Brutzeit: April - Juni 

Fortpflanzung: 3-4 Eier, eine Bruten pro Jahr.  Brutdauer: 24-25 Tage, flügge nach 45 -50 Tagen

Höchstalter:  Über 28 Jahre

Bestand: 300 Brutpaare in Deutschland. 9 - 15 Tausend in Europa, 66 - 140 Tausend weltweit

Status: nicht gefährdet (Trend:  zunehmend)

Brutvogel in Deutschland 


Vogelstimmen

Außerhalb der Brutkolonie wenig ruffreudig.

Rufe

Bettelruf der Jungvögel


Bildergalerie

Quellen und Links

  • Bauer, Hans-Günter; Bezzel, Einhard; Fiedler, Wolfgang (2005): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas. Aula-Verlag, Wiesbaden
  • Gedeon, K., C. Grüneberg, A. Mitschke, C. Sudfeldt, W. Eickhorst, S. Fischer, M. Flade, S. Frick, I. Geiersberger, B. Koop, Bernd, M. Kramer, T. Krüger, N. Roth, T. Ryslavy, S. Stübing, S. R. Sudmann, R. Steffens, F. Vökler, K. Witt (2014): Atlas Deutscher Brutvogelarten – Atlas of German Breeding Birds. Herausgegeben von der Stiftung Vogelmonitoring und dem Dachverband Deutscher Avifaunisten. Münster
  • Matheu, E., del Hoyo, J., Christie, D.A., Garcia, E.F.J., Kirwan, G.M. & Boesman, P. (2020). Eurasian Spoonbill (Platalea leucorodia). In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from https://www.hbw.com/node/52779 on 29 January 2020).